Passwort vergessen?Registrieren

Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
20.02.2017, 11:55
Beitrag #1
Rainbow Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
Moin,

was sind denn so eure Vorstellungen wie sich der Übergang in Destiny 2 gestalten sollte?

Sofern es ein Story-Sequel wird:
Da würde ich mir ein letztes Story-Update wünschen welches die derzeitige Story abschließt und zwar so dass eine komplett neue Ausgangsposition geschaffen wird.
Ein neuer Angriff der VEX evtl. oder eine neue Schar/Besessenen Bedrohung die den Reisenden stehlen oder so und gegen die man in einer letzten Single-Player Mission in den Kampf ziehen muss und der Hüter dann am Ende stirbt weil die Geister korrumpiert sind oder vernichtet/gefangen wurden ...
Dann sollte jedoch auch ein kompletter Neuanfang folgen!

Falls man seine Chars und das Zeug mitnehmen kann hoffe ich dass man das nicht wirklich weiterverwenden kann sondern lediglich in den ersten Anfangsmissionen evtl. und man sich dann entscheiden kann ob man das Zeug zerlegt (Material?) oder sie irgendwo in einem persönlichen Tresor an die Wand hängen kann...
Ultrageil wär in diesem Zusammenhang ja auch eine Verknüpfung von Destiny1&2, sodass man mit seinem Hüter ein paar Story-Missionen und die Raids aus Destiny1 mit altem Gear nochmal spielen kann sofern man beide Games auf der gleichen Konsole installiert hat (das wär echt Ultra, wird aber nicht kommen Wink )

Am schlimmsten fänd ich eine Erhöhung des Lichtlevels und man spielt seinen Char einfach weiter ...


Gerade im PvP sehe ich auch noch viel Potenzial gerade in Verbindung mit den Trials Smile Man könnte das Ticket-System auch auf andere Spielmodi ausweiten wie z.B. Gefecht!

Oder auch neue Modi wie Last Man Standing oder dass man die getöteten Gegner looten kann (für Glimmer, Materialien, Synthesen, ...) in bestimmten Spielmodi auf großen Maps

Generell was ich mir wünschen würde ist, dass es länger dauert den Char zu leveln oder auch die Waffen! Ich fand das System mit der Leuchtenergie aus Jahr 1 gut, so musste man sich überlegen was man leveln will. Heute knallt man nur paar Lichtpartikel rein und paar Mats und fertig. Natürlich war die erspielbare Menge zu gering, aber man sollte spielen müssen für solche Material! Nicht einfach doof die Patrouille farmen oder für Münzen kaufen sondern den Raid spielen, die Strikes spielen, Dämmerung (oder was auch immer hier kommen wird?!?)
Im Raid gibt's das Zeug dann in jeder der Kisten und beim Endboss (immer so 1-2 Stück) bei den Strikes nach jedem Abschluss 2-3 Sub-Materialen die man mit 5 Stück oder so zu einem richtigen bauen kann, bei der Dämmerung 1x Pro Woche 3 Stück, in den Trials oder im Eisenbanner als Meilensteinbelohnung ein paar davon ... Das Prinzip fand ich gut, nur kam zu wenig bei rum um ambitionierte Spieler am Ball zu halten, die meisten waren am Dienstag Abend nach dem Reset schon wieder durch für die Woche...

Oder wird es evtl. doch ein Prequel ?

Ich würde mir auch vor jedem Patch eine PTR wünschen (macht man bei Diablo3RoS ja auch schon, wo eine Woche lang jeder der möchte ein wenig aufm PTR rumspielen kann, der Entwickler kann Auswertungen machen oder Rückmeldungen einholen und das Balancing könnte viel feiner erfolgen als jedesmal knallhart mit dem Vorschlaghammer.

Aber ja Wunschvorstellungen, wahrscheinlich wird NICHTS davon kommen und ich werde den Dreck trotzdem suchten ohne Ende Tongue_meme Tongue_meme
Zitieren
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!
21.02.2017, 12:05
Beitrag #2
RE: Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
Wünsche habe ich viele an das neue Spiel, aber irgendwie kann ich mich noch nicht so recht darauf freuen. Zwar ist es langsam etwas langweilig geworden (wobei ich noch nicht mal alle Raids gespielt habe - liegt aber daran, dass ich keine 6 Leute zusammenbekomme), aber die gesamte Spielzeit einfach so wegwerfen ist Mist. Ich weiß nicht, ob ich Bungie vertrauen soll. Sie haben zur Einführung von Destiny einen Langzeitplan veröffentlicht und wollten sogar eine Erweiterung mit den Vex bringen. Leider haben sie alles verworfen und mitlerweile so viel am Spiel rumgebastelt, dass es gefühlt immer schlimmer wird. Jedenfalls nehme ich mehr negative als positive Stimmen auf. Warum soll es also mit Destiny 2 besser werden? Ich werde das Spiel sicher nicht gleich kaufen und überlege mir sehr genau, ob ich wirklich wechseln möchte.

Ob ich die alten Raids spielen möchte, mein altes Zeug in einer Galerie haben will oder die blöden Karten noch einsehen kann, hängt ganz stark vom neuen Spiel ab. Wenn man das mal mit dem Wechsel von Diablo 2 auf Diablo 3 vergleichen möchte, konnte man ja auch nichts mitnehmen und das neue Spiel war eigentlich ganz ok und man wollte das alte Spiel dann auch nicht mehr zocken.

Ich bin wie gesagt sehr skeptisch und glaube, dass die bisherigen Fehler nicht einmalig waren. Auf Grund der immer kürzeren Zeiträume für Erweiterungen und den ungeduldigen Spielern wird der Druck auf so eine Programmierbude sehr groß werden. Das wird dann wieder zu unfertigen Veröffentlichungen oder kompletten Kursänderungen führen.

Um die Leute langfristig bei Laune zu halten, darf das Levelsystem für den Charakter nicht gedeckelt werden. Das Maximum war war nach den letzten beiden Updates viel zu schnell wieder erreicht.

Mein größter Wunsch ist so eine Art 'schwarzes Brett'. Damit könnte man sich im Spiel für Raids oder andere Aktivitäten verabreden. Das spart den Weg in irgendwelche Apps oder die PS-Community. Bleiben wir gespannt, die Gerüchte sind ja schon recht konkret.
Zitieren
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!
21.02.2017, 12:29
Beitrag #3
RE: Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
Das Wichtigste für mich wäre, dass es z.B. mehrere Raids gibt die sich Lohnen..
Wenn man jede Woche den selben Raid spielt, macht der nach nem Monat schon keinen Spass mehr..
Allgemein sollte auch für Raids und für das gesamte Endgame die Schwierigkeit erhöht werden.

Es macht halt einfach keinen Sinn, wenn nen gut eingespieltes Team den Raid 3x innerhalb von nichtmal 3 Stunden durchhat (HM, eine Woche nach Release)

Kann sich jemand noch dran erinnern wie schwierig Atheon anfangs war?
Durch Eisenbanner auf Lichtlevel 29 hochgemoglet, dass man wenigstens ne kleine Chance im Hardmode hatte.. Dämmerung war damals auch noch wirklich schwer - war meiner Meinung nach viel cooler als heute. Es hat sich auch besser angefühlt wenn man was gedroppt bekommen hat.
Mein Gott hab ich mich über meine erste Schicksalsbringer gefreut - so freu ich mich heutzutage nichtmal wenn ich makellos mach Big Grin

Es muss ja nicht immer Gear sein z.B. nen Schiff, Sparrow, Emblem oder Shader mit ner verdammt geringen Dropchance ist auch was schönes.

Was auch richtig fett wäre, wäre ein gescheites Level- und Questsystem.. dass man z.B. wie in WOW verschiedene Gebiete mit verschiedenen Quest hat - jeder Char kann ne separate Questline zocken.. Pro Traveler und Anti Traveler.. irgendwie sowas!
(wird wohl nicht passieren, da Bungie nichtmal eine Story im Game erzählt bekommt Big Grin )

Ich hoffe, dass es einen kompletten Neuanfang gibt..
Einzig die Embleme, Shader, Sparrows und Schiffe sollten übertragen werden - kosmetisches Zeugs halt und nen kleinen nostalgie Bonus wenn man sich das ganze Theater in Destiny 1 angetan hat Big Grin
Materialien bitte nicht, klar jeder wäre froh über seine 2000 seltsamen Münzen und 5000 Lichtpartikel - aber dann wäre der ganze Reiz am Sammeln wieder verloren..

Stellt euch mal vor man hätte in Jahr 1 die ganzen seltsamen Münzen schon gehabt.. klar erste Woche kauft man sich bei Xur die Gjallarhorn und in der zweiten Woche dann noch n Eisbrecher und man hat schonmal ausgesorgt.. GANZ SCHLECHT

[Bild: 2GreenBeret_1323058430092203870748.png?v=453]
Zitieren
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!
21.02.2017, 14:15
Beitrag #4
RE: Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
Xur, ganz ehrlich ... der ist überflüssig. Wenn es ein vernüftiges Loot-System geben würde, dann bräuchte man auch nicht diese 3-der-Münzen. Engramme muss ich nicht kaufen, die will ich im Spiel verdienen. Den Rest, den er dabei hat, kann man auch an eine anderer Stelle im Spiel packen (Synthesen zu Banshee, Glasnadeln ins den Kiosk, usw)

Von daher kann er gern bei seinen komischen Freunden bleiben.
Zitieren
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!
21.02.2017, 14:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.2017 14:26 von GreenBeret_13.)
Beitrag #5
RE: Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
Gerade in Jahr 1 war Xur immer ein Highlight..
Habe damals mit zwei Arbeitskollegen immer um Punkt 11 Uhr vorm Pc gehockt und geschaut was er anbietet Big Grin

Klar, dort gab es noch keine 3-der-Münzen und glaub noch nichtmal exotische Engramme (oder?)
Dort musste man hoffen, dass der Raidboss was exotisches droppt oder hat sich Dienstags erstmal den Checkpoint für die Exokiste geholt.. man war das cool früher..

Dort gab es nur Xur und Raids..
Mit ner ganz geringen Wahrscheinlichkeit hast damals auch nach nem PVP Match oder nem Strike was Exotisches gedroppt bekommen.. aber das passierte eigentlich nie

[Bild: 2GreenBeret_1323058430092203870748.png?v=453]
Zitieren
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!
21.02.2017, 17:17
Beitrag #6
RE: Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
@npffo
Also wenn du einen alten Raid nachholen willst, sag Bescheid, wir finden einen Trupp Wink

@TOPIC
Alleine die Änderung dass die Infusion 1:1 passiert. Dadurch hat man so viel schneller das Max-Lichtlevel erreicht gehabt...

Generell sollte der richtige Fortschritt langsamer von statten gehen. Aber dann bitte nicht künstlich im Sinne von du kriegst nur 1x Pro Woche Loot in Dämmer und und im Raid sondern das müsste immer lohnenswert aber differenziert sein.

Wie schon erwähnt find ich es gut wenn man Material braucht um einen Ausrüstungsgegenstand zu leveln. Dieses Material sollte man aber nicht einfach durch rumlaufen in der Patrouille farmen können oder kaufen beim Vendor sondern sollte erspielt werden müssen.

Einfache Herausforderungen geben geringe Mengen, schwere geben Faktor 2 und sehr schwere/langwierige Faktor 3.

So kann man sich entscheiden ob man Patroillen macht, Strikes läuft, Raids oder PvP spielt, man sollte immer eine maximale Menge pro Spieldauer erhalten können. Dann könnte man auch lange spaß mit dem Game haben. Auch jede Rüstung/Waffe sollte nicht einfach mit ein paar Lichtpartikel auf Max gebracht werden können ...
Zitieren
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!
21.02.2017, 18:08
Beitrag #7
RE: Wie würdet ihr euch den Übergang zu Destiny 2 wünschen? Was erwartet ihr?
Ich habe vom 1:1 infundieren erstmal profitiert. Rasch war man damals bei 320 und happy. Im Moment sage ich mir aber, wieso eigentlich noch 400 erreichen ... bringt doch auch nicht wirklich was. Ob ich nun 399 oder 400 ... scheiß drauf.

Das Spiel sollte einfacher werden um mehr Spieler anzusprechen. Viele haben es damals als falschen Schritt gesehen, dass das Infundieren so massiv umgebaut wurde. Ich kann das aus heutiger Sicht teilen, weil nun kein Anreiz mehr besteht die schweren Aktivitäten zu spielen.

Und da ich davon ausgehe, dass mit Destiny 2 sowieso alles verloren geht, wieso eigentlich überhaupt noch was machen. Ist jetzt sehr negativ ausgedrückt, aber ein Gedanke ist das schon. Ich spiele zwar zum Zeitvertreib und will noch die Exos der Fraktionen haben, aber wofür eigentlich? Dieses "wofür" nervt mich seit ein paar Wochen.

Ständig hört man irgendwelche Gerüchte. Ob das nun die Spieler bei Laune halten soll oder ob das wirklich undichte Stellen sind, weiß man nicht, aber wirklich förderlich ist es für den Langzeitspieler nicht.
Zitieren
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Destiny PS4 Spielfortschritt auf Destiny König der Bessenen weiterspielen. Tom69 2 1.027 04.07.2016 07:28
Letzter Beitrag: Sidius
  Probleme mit "Destiny Item Manager" & "Tower Ghost for Destiny"? Walti4270 2 1.382 23.07.2015 13:22
Letzter Beitrag: twiek



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Keine Werbung wenn Du eingeloggt bist!